Willkommen zum weihnachtlichen Alternativprogramm!

Weihnachten verbringt man - eigentlich immer - mit der Familie. Der Tannenbaum wird geschmückt, alles duftet nach weihnachtlichem Gebäck, man sitzt in gemütlicher Runde, tauscht sich aus und zelebriert das Festessen. Irgedwann kommt dann der "große" Moment - die Weihnachtsbescherung. Dabei haben wir früher z. B. Jahr für Jahr die gleichen Weihnachtslieder gesungen. Wer es wagt, kann sich hier gerne mal durch den ein oder anderen Klassiker klicken. Ich lasse es lieber, um auf einen heftigen Würgereiz zu verzichten.
Manche Dinge langweilen einfach, wenn man sie wieder und wieder durchlebt. So ergeht es jedenfalls mir. Warum nicht mal alles anders machen am ach so Heiligen Abend? Gentreu dem Motto "Christmas-Crashing" ist ein Alternativprogramm zu Weihnachten gefragt. Was kann man am Weihnachtsabend also machen, anstatt die Zeit klassisch mit der Familie vor dem Weihnachtsbaum zu verbringen? Wie kann man mit den jahrelangen Traditionen brechen? Natürlich muss man den Mut haben, dieses Vorgehen der Familie näher zu bringen. Denn das Ausbrechen aus alten Mustern bedeutet nicht, dass dies alle gutheißen und bejahen. Dennoch sollte die Familie ein Verständnis dafür haben, wenn man Weihnachten einmal "anders" verbringen möchte.

Tipps für Verliebte
Vor allem sind neu verliebte Pärchen nicht immer von der großen Familienfeier begeistert. Schlussendlich stellt sich oft die Frage, bei welchem Familienteil die Zeremonie, direkt am Heiligen Abend, abgehalten wird. Fakt ist: Man entscheidet sich gegen einen Familienteil und riskiert, dass man diesen kränkt. Damit kein Familienteil bevorzugt behandelt wird, ist es ratsam, Weihnachten alleine zu verbringen. Eine Möglichkeit ist der Kurzurlaub. Wer möchte nicht einmal Weihnachten in der Stadt der Liebe, Paris, verbringen? Aber auch andere Städte eignen sich für einen Urlaub. London, Barcelona, Hamburg oder Wien sind, innerhalb Europas, beliebte Reiseziele, um dem Weihnachtsstress zu entfliehen. Ein weiterer Klassiker ist der "Big Apple" - New York. Heilig Abend im geschmückten New York zu erleben ist mit Sicherheit der Traum vieler junger Pärchen. Schlussendlich muss man nur den Mut wagen und der Familie sagen, dass man dieses Jahr Weihnachten nicht auf die traditionelle Art und Weise feiert. Ebenfalls feiern viele verliebte Pärchen den Heiligen Abend am feinen Sandstrand. Wichtig ist, dass man sich im Vorfeld informiert, in welchen Ländern der Erde, auch Ende Dezember, Temperaturen über 20 Grad herrschen. Ein Tipp: Ägypten bietet immer wieder Reisen über die Weihnachtsfeiertage an. Auch Australien bietet sich für einen Winterurlaub an. Denn während in Europa die Kältewelle anrollt, ist es in Australien Sommer. Geschmückte Palmen am Strand bestaunen? Das ist wohl allemal eine Reise wert. Wer nicht so weit weg möchte, kann auch im eigenen Land - oder in einem der angrenzenden Nachbarländer - einen Kurzurlaub genießen. Weihnachten auf einer Ski-Hütte oder in einer Therme - das erholt die Nerven und sorgt dafür, dass es unvergessliche Weihnachtsfeiertage werden.

Das Fest alleine feiern
Man braucht aber nicht unbedingt einen Partner, damit man die Weihnachtsfeiertage ohne Familie verbringen kann. Auch Singles können sich - ohne Familienbeteiligung - ein nettes Weihnachtsfest gestalten. Ein Urlaub auf einer Alm oder in einer Pension, bewaffnet mit einem guten Buch, sorgt für eine perfekte Erholung. Oder man fährt mit seinen Freunden, die ebenfalls keine Lust auf das traditionelle Weihnachtsfest mit der Familie haben, in den Urlaub. Möglichkeiten gibt es zu Genüge. Eine weitere Möglichkeit ist auch der Barbesuch. Man wird erstaunt sein, wie viele Leute zu Weihnachten in einer Bar sitzen, der Musik lauschen und ein bis zwei Cocktails (oder mehr) genießen. Viele Künstler holen sich auch zu Weihnachten - in diversen Lokalitäten - Inspirationen für Liedtexte oder Bücher.

Mit der Tradition brechen
Denn gerade in Lokalen ist zu Weihnachten - relativ - viel los. Personen ohne Familie, welche gezwungen sind, Weihnachten alleine zu feiern, verliebte Pärchen, die keine Lust haben, dass sie bei ihren Familien sind oder auch "Outsider", die gegen jede Tradition wettern, sind am Heiligen Abend in Lokalen zu finden. Man kann Menschen beobachten, die mit der Tradition brechen und ein - für sich - anderes Weihnachten feiern.

Mitmachen!

Und Sie? Haben Sie den Heligen Abend auch schon mal nicht ganz so klassisch verbracht? Oder ist ein Alternativprogramm bei Ihnen sogar Tradition? Super! Dann erzählen Sie unseren Besuchern am besten gleich davon. Dazu füllen Sie einfach das folgende Formular aus und drücken das Knöpfchen. Wir werden Ihre Ergüsse dann so schnell wie möglich hier veröffentlichen.